SSG Humboldt Judo | Die Turnhalle Klützer Str. 36 soll wieder belegt werden!
262
post-template-default,single,single-post,postid-262,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-13.5,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Die Turnhalle Klützer Str. 36 soll wieder belegt werden!

Die Turnhalle Klützer Str. 36 soll wieder belegt werden!

Liebe Judoka, Eltern und Freunde,

gestern bekamen wir durch eine Liste des Landessportbundes Berlin überraschend die Nachricht, dass es anscheinend die Absicht des LAGeSo und des Senats von Berlin ist, unsere Halle wieder mit einer Notunterkunft zu belegen.

Obwohl diese schlechten Neuigkeiten kurz vor Weihnachten ein ziemlicher Schlag für uns waren, bemühen wir uns gemeinsam mit einigen Akteuren der Bezirkspolitik, dies noch zu verhindern. Es wäre unseres Wissens nach das erste Mal, dass eine Halle zweimal im Lauf eines Jahres zweckentfremdet werden würde.

Wir bitten euch deshalb wieder um Mithilfe! Hier sind die Adressen der verantwortlichen Stellen zu finden. Jeder Brief, der die Folgen dieser dauerhaften Turnhallenbelegung für Vereine und Sportler schildert, erhöht den Druck auf die Politik, endlich bessere Lösungen für die Flüchtlingunterbringung zu finden.

Am Montag, dem 21.12.2015 waren wir auf einer Diskussionsveranstaltung des Landessportbundes zur aktuellen Lage. Der rbb berichtete hier und hier.

Wir bedauern sehr, zum Ende des Jahres keine besseren Nachrichten für euch zu haben, wollen aber trotzdem unser Ziel nicht aus den Augen verlieren. Wir werden weiter um unsere Halle kämpfen.

Wir wünschen euch trotz allem schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

euer Judoteam