SSG Humboldt Judo | Wettkampfbericht Tegel-Cup 12.05.2019
2796
post-template-default,single,single-post,postid-2796,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-13.5,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Wettkampfbericht Tegel-Cup 12.05.2019

Wettkampfbericht Tegel-Cup 12.05.2019

Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt – oder beim „sanften Weg“: mit einem ersten Wettkampf. Diesen ersten Wettkampf absolvierten am Sonntag den 12. Mai 11 mutige Sportlerinnen und Sportler unseres Vereins beim Purzelturnier des VfL Tegel. Antreten durften nur die Jahrgänge 2010 oder jünger mit einem weißen Gürtel. Die Anziehungskraft dieses Anfängerturniers zeigte sich darin, dass sogar Judofreunde aus Tschechien mit ihren Jüngsten angereist waren. Gerade die ersten Wettkämpfe haben großen Einfluss auf die weitere Judolaufbahn der Kinder. Umso freudiger waren wir über diese Möglichkeit ein anfängerfreundliches Turnier abzuhalten! Auch sehr schön war die gemeinsam organisierte, freudbetonte Erwärmung durch die Sportfreunde des VfL Tegel.

 

Bei dem Turnier standen für uns nicht der Sieg oder technisch ausgefeilte Kämpfe im Vordergrund, sondern das mutige Sich-stellen des Gegners. Insofern haben alle unsere Judoka eine riesige Goldmedaille verdient. Trotzdessen gab es natürlich auch hier bei jedem Kampf nur einen Gewinner. Die gewichtsnahen Poolkämpfe ermöglichten es einer großen Anzahl an Teilnehmern einen begehrten Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern. Wir freuen uns über die zahlreichen neuen Wettkämpfer  in unseren Reihen und graturlieren allen Kämpfern zum Bestehen der Feuertauf!!!
Die Ergebnisse im Überblick:

Lian Koban     3. Platz
Adam Eberz    4. Platz
Felix Yusufov   4. Platz
Moritz Börner   3. Platz
Raffael Giehre   2. Platz
Felia Kluth    5. Platz
Moritz Woltanski   5. Platz
Phynix Thönißen  2. Platz
Willi Krüger   1. Platz
Nilas Haberjoh  2. Platz
Jason Knohr  4. Platz

 

Neben den ganz Kleinen stellten sich auch zwei unserer Damen ihren Gegnern. Sophia Rösler und Nele Diettrich kämpften am Morgen in der U18 gegen Gegnerinnen u.a. aus Tschechien. Wegen der geringen Teilnehmerzahl (insgesamt 5 Kämpferinnen) wurden die Kämpfe erst in einzelnen gewichtsnahen Pools und anschließend noch einmal als Gesampool durchgeführt. Beide sammelten fleißig Wettkampferfahrung und konnten sogar den einen oder anderen Kampf gegen technisch sehr versierte Gegnerinnen eringen. So kamen beide jeweils auf beachtliche sechs!!! Kämpfe und konnten sich entsprechend auch zwei Platzierungen erkämpfen:

Nele Diettrich   3. Platz (Einzelpool) und 3. Platz (Gesamtpool)
Sophia Rösler    2. Platz (Einzelpool) und 5. Platz (Gesamtpool)

Weil die Jugend nie müde ist – und weil man nur dazu lernen kann 🙂 – kämpfte Sophia im Anschluss noch beim Ne-Waza (Bodenkampf-) Turnier mit. Auch hier gab es Einzelpools und im Anschluss noch einen Gesamtpool. Damit stellte sie den Rekord mit den den am Abstand meisten Kämpfen während eines Turniers auf: 12!

Wir sind stolz auf alle kleinen und großen Kämpferinnen und Kämpfer und wünschen allen weiterhin viel Erfolg in allen Judofragen!